Angela Kolb-Janssen, MdL
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

03.04.2017, Angela Kolb-Janssen

Kommunale Gleichstellungsbeauftragte müssen gestärkt werden

Am 03. April trafen sich MdL Prof. Dr. Angela Kolb-Janssen und die Gleichstellungsbeauftragten Frau Anja Sachenbacher zu einem Gedankenaustausch.

Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Umsetzung des „Landesprogramms für ein geschlechtergerechtes Sachsen-Anhalt” im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Hier sind durch die Arbeitsgemeinschaft „Vereinbarkeit von Beruf und Familie” bereits gute Ideen entwickelt worden wie die Auszeichnung der „Familienfreundliches Unternehmen”.

Darüber hinaus sind weitere Maßnahmen auf Landkreisebene notwendig sind, um die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern zu erreichen. „Dazu müssen die hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten auch entsprechend ausgestattet sein.” so Anja Sachenbacher. Sie wünscht sich, dass Gleichstellungsbeauftragte über ein eigenes Budget verfügen. Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld wird das schon so praktiziert. Damit alle Hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten die gleichen Voraussetzungen haben, ist eine entsprechende gesetzliche Regelung notwendig, die genau definiert, welche finanziellen und sachlichen Ressourcen zur Erfüllung der Aufgaben notwendig sind.

Zur Herstellung tatsächlicher Gleichstellung sind noch andere Instrumente notwendig. „Dazu gehören auch die frühzeitige Beteiligung bei Ausschreibungsverfahren und die regelmäßige Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten an den Dienstberatungen. Nur so können Gleichstellungsfragen bei allen kommunalen Themen berücksichtigt werden.” so Prof. Dr. Angela Kolb-Janssen.

17761715_10211489791514615_1460334121_o

Zurück

Suchen Sie etwas?

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
SPD Sachsen-Anhalt